SARIGAI

est une association sans but lucratif créée en octobre 1996 dans le canton de Fribourg

PrésentationCharteStatutsLinks

Präsentation des Vereins SARIGAI

Anerkannter gemeinnütziger Verein. Unterstützt durch die Loterie Romande und den Staat Freiburg.

SARIGAI hat zum Ziel:

  • Allen Personen, die von Fragen im Zusammenhang mit sexueller Orientierung und Geschlechtsidentität betroffen sind, eine Struktur der Betreuung, des Zuhörens, der Information, des Ausdrucks, der Geselligkeit und der Solidarität zu bieten
  • Den Dialog mit allen Teilen der Gesellschaft zu fördern
  • Im Kampf gegen HIV/AIDS und sexuell übertragbaren Infektionen (STIs) zu handeln
  • Die Interessen seiner Mitglieder und der LGBT-Personen im Allgemeinen zu verteidigen

Charta des Vereins SARIGAI

Sarigai ist ein anerkannter gemeinnütziger LGBT+-Verein, der Folgendes zum Ziel hat::

  • Allen Personen, die von Fragen im Zusammenhang mit sexueller Orientierung und Geschlechtsidentität betroffen sind, eine Struktur der Betreuung, des Zuhörens, der Information, des Ausdrucks, der Geselligkeit und der Solidarität bieten.
  • Den Dialog mit allen Teilen der Gesellschaft fördern.
  • Handeln im Kampf gegen HIV/AIDS und sexuell übertragbaren Infektionen (STIs).
  • Die Interessen seiner Mitglieder und der LGBT-Personen im Allgemeinen verteidigen.

Jede Person, die an Sarigai-Aktivitäten beteiligt ist oder daran teilnimmt ...:

  • ist an die Schweigepflicht gebunden und muss die Informationen, von denen sie Kenntnis hat, vertraulich behandeln.
  • muss alle Menschen respektieren, sei es in Bezug auf ihre Persönlichkeit, Rasse, Herkunft, sexuelle Orientierung, Geschlechtsidentität, Aussehen, körperliche oder psychische Gesundheit, ihre politischen und/oder religiösen Ansichten usw..

Sarigai toleriert keinerlei Diskriminierung gegenüber jeglichen Personen. Jeder Verstoss gegen diese Regel wird, so weit wie möglich, unverzüglich der betreffenden Person durch ein Vorstandsmitglied oder andernfalls durch die für die Aktivität verantwortliche Person(en) mitgeteilt. Kann ein Verstoss nicht sofort, sondern erst nachträglich an den Vorstand gemeldet werden, wird dieser den Verstoss prüfen und gegebenenfalls die betreffende Person schriftlich benachrichtigen. Im Wiederholungsfall wird der betreffenden Person der Zugang zu den Aktivitäten von Sarigai untersagt und, falls sie Mitglied ist, kann sie gemäss den Statuten von Sarigai aus dem Verein ausgeschlossen werden.

Die Bestimmungen des Schweizerischen Strafgesetzbuches bleiben vorbehalten (Art. 261 bis).

Beschlossen durch den Vorstand von Sarigai am 24. November 2020

Statuten

1            Name und Sitz

1.1          SARIGAI ist ein Verein im Sinne der Artikel 60 ff. des Schweizerischen Zivilgesetzbuches.

1.2         Sein Sitz befindet sich in Freiburg.

1.3         Seine Dauer ist unbestimmt.

2            Ziele

2.1         Allen Personen, die von Fragen im Zusammenhang mit sexueller Orientierung und Geschlechtsidentität betroffen sind, eine Struktur der Betreuung, des Zuhörens, der Information, des Ausdrucks, der Geselligkeit und der Solidarität bieten.

2.2         Den Dialog mit allen Teilen der Gesellschaft fördern.

2.3         Handeln im Kampf gegen HIV/AIDS und sexuell übertragbaren Infektionen.

2.4         Die Interessen seiner Mitglieder und der LGBT-Personen im Allgemeinen verteidigen.

2.5         Um seine Ziele zu erreichen, kann SARIGAI Mitglied anderer Vereinigungen oder Stiftungen sein, die ähnliche Ziele vertreten.

3            Geldmittel

3.1         Die Geldmittel von SARIGAI stammen hauptsächlich aus:

  • den jährlichen Mitgliederbeiträgen
  • den Erlösen aus seinen Aktivitäten und Veranstaltungen
  • Schenkungen und Vermächtnissen
  • einmaligen Finanzierungen durch öffentliche oder private Organisationen

3.2         SARIGAI verfolgt kein Gewinnstreben.

4            Mitglieder

4.1         Aufnahme

4.1.1      Jede natürliche oder juristische Person kann Mitglied von SARIGAI werden.

4.1.2     Aus triftigen Gründen behält sich der Vorstand das Recht vor, die Aufnahme zu verweigern.

4.1.3     Das Stimmrecht an der ordentlichen Mitgliederversammlung ist den Mitgliedern vorbehalten, die den Beitrag für das vorgelegte Geschäftsjahr bezahlt haben. Jede natürliche oder juristische Person hat in der Mitgliederversammlung eine Stimme.

4.1.4     Natürliche und juristische Personen können zwei unterschiedlichen Beitragsarten unterliegen.

4.2         Pflichten

4.2.1     Durch den Beitritt zu SARIGAI akzeptieren die Mitglieder die geltenden Statuten, verpflichten sich, die Entscheidungen der Organe von SARIGAI zu respektieren und ihre Beiträge zu zahlen.

4.2.2     Der Vorstand von SARIGAI behält sich das Recht vor, bestimmte Ausnahmen bezüglich der Zahlung von Mitgliederbeiträgen festzulegen.

4.3         Austritt und Ausschluss

4.3.1     Jedes Mitglied kann jederzeit austreten. Dieser Austritt muss SARIGAI schriftlich mitgeteilt werden. Ein austretendes Mitglied bleibt bis zum Ende des laufenden Geschäftsjahres beitragspflichtig.

4.3.2     Die Mitgliedschaft erlischt durch Tod, Austritt, Ausschluss, z.B. infolge Nichteinhaltung von Artikel 4.2 oder Nichtzahlung der Beiträge für das abgelaufene Geschäftsjahr.

4.3.3     Der Ausschluss liegt in der Kompetenz des Vorstands. Er muss einstimmig genehmigt und schriftlich gegenüber dem ausgeschlossenen Mitglied begründet werden.

4.4         Ehrenmitglieder

4.4.1     Mitglieder von SARIGAI, die sich um SARIGAI besonders verdient gemacht haben, können zu Ehrenmitgliedern ernannt werden. Die Mitgliederversammlung wählt die Ehrenmitglieder auf Vorschlag eines oder mehrerer Mitglieder von SARIGAI. Ehrenmitglieder sind von jeglichen Beiträgen befreit.

5            Datenschutz

5.1         Von Mitgliedern an SARIGAI übermittelte Informationen sind vertraulich. Die Identität eines Mitglieds darf nur mit schriftlicher Zustimmung der betroffenen Person an Dritte weitergegeben werden. SARIGAI-Mitglieder unterliegen der Schweigepflicht.

5.2         Die personenbezogenen Daten sind nur dem Vorstand und den Gruppenleiter:innen und Diensten des Vereins bekannt. Jede Person, die im Besitz dieser Daten ist, unterliegt der Schweigepflicht.

5.3         Die Verwaltung der Datensammlung wird den Vorstandsmitgliedern übertragen.

6            Organisation

6.1         Mitgliederversammlung

6.1.1     Die Mitgliederversammlung ist das oberste Organ von SARIGAI. Zu seinen Aufgaben gehören::

  • Beschliessen oder Ändern der Statuten unter Bezugnahme auf Artikel 9.1
  • Wahl oder Entlassung der Vorstandsmitglieder
  • Wahl der Revisor:innen
  • Kenntnisnahme der verschiedenen Berichte
  • Kenntnisnahme des Jahresabschlusses des abgelaufenen Geschäftsjahres
  • Kenntnisnahme des Berichts der Revisor:innen, Genehmigung der Rechnung und Ausstellung einer Quittung davon an den Vorstand
  • Kenntnisnahme und Genehmigung des Budgets für das laufende Jahr
  • Festlegung der Höhe der Jahresbeiträge
  • Validierung der Schaffung oder Aufhebung eines Dienstes auf Vorschlag des Vorstands unter Bezugnahme auf Artikel 6.2.9
  • dem Vorstand das Recht einräumen, dass SARIGAI einer Drittvereinigung beitritt

6.1.2     Die Einberufung einer Mitgliederversammlung muss mindestens 15 Tage im Voraus erfolgen und die Traktandenliste enthalten.

6.1.3     Die Mitglieder können nach Erhalt der Traktandenliste bis zu ihrer Annahme durch die Mitgliederversammlung ein Traktandum zur Ergänzung vorschlagen. Es kann nur über die von der Mitgliederversammlung angenommenen Traktanden abgestimmt werden.

6.1.4     Die Mitgliederversammlung tritt mindestens einmal jährlich im 1. Quartal zusammen. Sie besteht aus SARIGAI-Mitgliedern mit einer Stimme pro physisch anwesender Person. Sie fasst ihre Beschlüsse mit einfacher Mehrheit der anwesenden Mitglieder. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Präsidentin oder der Präsident.

6.1.5     Eine ausserordentliche Mitgliederversammlung kann durch Beschluss des Vorstands oder auf Antrag von 1/5 der SARIGAI-Mitglieder einberufen werden. Die Einberufung wird vom Vorstand mindestens fünfzehn Tage im Voraus versandt und enthält die Traktandenliste.

6.2         Vorstand

6.2.1    Der Vorstand besteht aus 3 bis 7 Mitgliedern, die von der Mitgliederversammlung für eine Amtszeit von zwei Jahren gewählt werden. Die Amtszeit kann unbegrenzt verlängert werden.

6.2.2     Die Aufgaben und Kompetenzen sind auf die Vorstandsmitglieder verteilt.

6.2.3     Der Vorstand trifft sich so oft wie nötig, wenn er von der Präsidentin oder vom Präsidenten einberufen wird. Er ergreift alle Massnahmen, Initiativen und Entscheidungen, die er für das ordnungsgemässe Funktionieren von SARIGAI als nützlich erachtet.

6.2.4     Die Vorstandsmitglieder arbeiten ausschliesslich ehrenamtlich.

6.2.5     Der Vorstand ist nur dann beschlussfähig, wenn mindestens drei seiner Mitglieder anwesend sind. Seine Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit der anwesenden Mitglieder gefasst; bei Stimmengleichheit entscheidet die Präsidentin oder der Präsident.

6.2.6     Wird im Laufe des Jahres ein Sitz frei, ist der Vorstand für die Übergangszeit bis zur nächsten Mitgliederversammlung zuständig.

6.2.7     Der Vorstand ist zuständig für eine Budgetüberschreitung von weniger als oder gleich 20% der Gesamtausgaben des Jahresbudgets. Für höhere Beträge muss er die Zustimmung der Mitgliederversammlung beantragen.

6.2.8     Jedes Vorstandsmitglied ist zur Verschwiegenheit und Kollegialität verpflichtet.

6.2.9     Der Vorstand kann der Mitgliederversammlung die Schaffung oder Aufhebung eines Dienstes vorschlagen. Der Vorstand ernennt die dafür verantwortliche Person. Jede:r Dienstleiter:in nimmt auf Verlangen des Vorstands an dessen Sitzungen ohne Stimmrecht teil.

6.2.10   Der Vorstand hat die Kompetenz zur Schaffung oder Aufhebung einer Gruppe. Der Vorstand ernennt die dafür verantwortliche Person. Jede:r Gruppenleiter:in nimmt auf Verlangen des Vorstands an dessen Sitzungen ohne Stimmrecht teil.

 6.3         Revisionsstelle

6.3.1     Für die Revision werden zwei Personen von der Mitgliederversammlung für zwei Jahre gewählt. Sie prüfen die Rechnung und legen der Mitgliederversammlung ihren Bericht vor. Die Stellvertretung wird durch eine für zwei Jahre ernannte Person sichergestellt. Mitglieder der Revisionsstelle dürfen nicht Vorstandsmitglieder sein.

7            Vertretung und Haftung

7.1         SARIGAI kann nur durch die gemeinsame Unterschrift der Präsidentin oder des Präsidenten und der/des Finanzverantwortlichen auf Grundlage des bei der Mitgliederversammlung vorgelegten Jahresbudgets oder gemäss Art. 6.2.7 finanziell an Dritte gebunden werden.

7.2         Die finanziellen Verpflichtungen von SARIGAI werden ausschliesslich durch das Vereinsvermögen garantiert.

8            Auflösung und Liquidation

8.1         Die Mitgliederversammlung kann jederzeit mit einer Mehrheit von 2/3 der anwesenden Mitglieder die Auflösung von SARIGAI beschliessen. Diese Auflösung kann nur durch eine eigens zu diesem Zweck einberufene Mitgliederversammlung ausgesprochen werden. Im Falle der Auflösung erfolgt die Liquidation durch den Vorstand, es sei denn, die Mitgliederversammlung bestimmt andere Personen für die Liquidation.

8.2         Das aus der Liquidation resultierende Nettovermögen wird gemäss Beschluss der Mitgliederversammlung einer oder mehreren juristischen Personen zugeteilt, die ähnliche Ziele verfolgen wie SARIGAI und steuerbefreit sind.

9            Schlussbestimmungen

9.1         Die Statuten können jederzeit von der Mitgliederversammlung geändert werden. Dafür ist die Mehrheit von 2/3 der anwesenden Mitglieder erforderlich. Die Einladung zur Hauptversammlung muss auf die vorgeschlagenen Änderungen hinweisen.

9.2         Diese Statuten wurden von der ordentlichen Mitgliederversammlung vom 1. Februar 2020 in Freiburg angenommen. Sie ersetzen jene vom 25. Februar 2012 und treten sofort in Kraft.er février 2020 à Fribourg. Ils remplacent ceux du 25 février 2012 et entrent immédiatement en vigueur.

 

               Freiburg, 1. Februar 2020

Nützliche Links

Pink Cross

Pink Cross est l’organisation faîtière des hommes gays et bisexuels en Suisse. Nous représentons les intérêts des personnes homosexuelles dans la politique et la société, nous proposons des consultations et mettons en réseau la communauté LGBTIQ au niveau suisse et international.

LOS

Organisation faîtière suisse pour les femmes lesbiennes, bisexuelles et queer

TGNS

Transgender Network Switzerland (TGNS) est l’association suisse des personnes trans, c’est-à-dire transgenres, transsexuelles ou transidentitaires.

ASS

Les objectifs de l’Aide Suisse contre le Sida sont d’empêcher de nouvelles infections par le VIH, d’améliorer la qualité de vie des personnes touchées et de leurs proches et de renforcer la solidarité de la société à l’égard des personnes séropositives, de leur famille et de leurs amis

Dialogai

Association gay genevoise

Vogay

VoGay organise des activités diverses (récréatives, informatives,…) à l’attention de ses membres et du public. Elle fournit également des informations, ressources et moyens de communication à l’attention des professionnel.le.s de la santé, de la formation et de tout autre domaine concerné.

Alpagai

Alpagai est une association valaisanne ouverte à toutes les personnes concernées par les questions de genre et d’orientation sexuelle.

Juragai

L’Association homosexuelle mixte de l’Arc Jurassion

Togayther

Association Lesbienne, Gay, Bisexuelle et Trans* du canton de Neuchâtel

Lestime

Lieu d’accueil, d’écoute et de conseil, espace communautaire et culturel pour les femmes lesbiennes, bisexuelles, trans* et queer, au cœur de la cité, Lestime s’adresse à celles qui veulent s’engager comme à celles qui cherchent un espace de calme et de réflexion dans un lieu protégé.

Lilith

QG (Queer Girls) est un espace de rencontre, de soutien et de partage, pour toutes les jeunes homo, bi, a, pan, sexuelles, queer, ou en questionnement sur leur orientation sexuelle.

Aquarius

Aquarius Lausanne est un club de natation LGBTQI+ avec plus de 30 nageurs et nageuses

LWORK

LWORK est un réseau professionnel suisse de femmes homosexuelles (*), qui exercent ou qui ont exercé une profession, qui poursuivent une voie de formation ou de perfectionnement professionnel.

Network

NETWORK s’engage pour l’égalité des droits des personnes homosexuelles, lesbiennes, bisexuelles et trans ainsi que pour la défense de leur mode de vie

HAB

hab queer bern offre des conseils, s’engage pour les préoccupations politiques et sociales des personnes LGBT +, mène des relations publiques et organise des activités de loisirs.

Ekivock

Ekivock a pour objectif de rassembler et d’aider la communauté non-binaire suisse romande ainsi que de la rendre visible dans la société.

1700

MILLE SEPT SANS est une association fribourgeoise de sensibilisation au harcèlement de rue.
Nous militons pour des espaces publics safe pour tou.te.s*.

LAGO

Chez LAGO, on organise plusieurs évènements tout au long de l’année, ouvert à tous.tes. Viens découvrir nos Beer’n’queer, nos Café Queer, nos Gaymes night ainsi que pleins d’autres soirées offrant à chaque fois un espace safe.